• Fahrerlager_DDMC

DDMC Solling startet in die MTB Bundesliga 2021

NEWS | 23-04-2021 07:30:03 | Vincent Jonatan Beckmann

Im Unterallgäu, in Krumbach und Obergessertshausen startete die Mountainbike Bundesliga Saison 2021 für drei Fahrer vom DDMC Solling e.V. Mit internationaler Top-Besetzung hieß es sich gegen Fahrer, wie den amtierenden Cross-Country Weltmeister Jordan Sarrou aus Frankreich zu beweisen.

Ein Doppel-Rennwochenende mit Sprint (XCC) am Freitag und Cross-Country am Sonntag (XCO) stand auf dem Programm. Das gesamte Rennwochenende fand unter strengen Hygiene Auflagen und unter Ausschluss von Zuschauer statt. Alle Fahrer und Betreuer wurden im Vorfeld der Veranstaltung getestet. Freiwillige Helfer, sowie die örtliche Polizei und der Bund Deutscher Radfahrer kontrollierten auch die Einhaltung der Maskenpflicht. „Wir sind sehr froh, dass wir überhaupt starten konnten. Das ist ein enormer Aufwand auf Seiten des Veranstalters“.
Das beste Ergebnis fuhr einmal mehr Micah Schmidt (20) aus Hellental ein. Er belegte im Sprint am Samstag Platz 11 und verpasste
damit nur knapp das Finale und mögliche Punkte im Weltklassement. Im Cross Country zeigte er seine technische und mentale Stärke mit Platz 68 in der Elite.
Vincent Beckmann (22) aus Neuhaus belegt Platz 94 und Fabian Büser (31) aus Hann Münden Platz 95.
„In einem 135 Fahrer starken Feld auf Welt Cup Niveau sind das Top Ergebnisse für uns als Team“, so Vincent Beckmann. „Micah hat mal wieder seine Cross Country Stärke bei diesen Bedingungen bewiesen. Ich bin mit meinem Ergebnis nicht zufrieden, aber die Saison ist noch jung.“
Während sich am Samstag in Krumbach die Sonne zeigte und der 1km lange Rundkurs überwiegend auf befestigtem Untergrund gefahren wurde, waren die Wetterbedingungen in Obergessertshausen waren mal wieder extrem. Zum gewohnt nassen und durchweichten Untergrund kamen zum Saisonauftakt winterliche Temperaturen und Schnee dazu. Die technisch ohnehin anspruchsvolle C1 Strecke (zweit schwierigste Kategorie nach UCI Einstufung) musste teilweise entschärft werden, um nicht zu viele Stürze zu provozieren.
Alle Fahrer mussten aus dem hinteren Startblock starten. Eine Herausforderung, weil es direkt darauf ankam, möglichst weit vorne in den technischen Kurs einzufahren, um nicht ins Gedränge zu geraten. Micah Schmidt kämpfte sich direkt am Start nach vorne. Ein klarer Vorteil. So konnte er fahren während Vincent Beckmann und Fabian Büser einige Plätze zurück im „Fahrer-Stau“ feststeckten und zusehen mussten, wie das erste Drittel davonfährt. Micah Schmidt bewies vor allem in den Abfahrten sein Können und sein gutes Gespür für den Untergrund. Während es im Fahrerfeld zahlreiche Stürze gab, hielt er die Konzentration hoch und entschied sich taktisch klug das Rad zu tragen, wo immer es schneller war.
Alle Fahrer konnten ohne Verletzungen und Materialschäden das Rennen beenden. Ein ganzes Wochenende im Zeichen des Leistungssports. Zu diesen Bedingungen war das Rennen nur durch die Unterstützung von Wohnmobil Engelke aus Dassel möglich, die für eine warme Unterkunft direkt am Streckenrand sorgten. „Das ist nicht zu unterschätzen, wie wichtig das Drum-Herum bei einem so hochkarätigen Rennen ist“ berichtet Micah Schmidt. „Wir sind sehr dankbar für diese Unterstützung. Viele Unterkünfte haben nicht geöffnet. Ohne das Wohnmobil hätten wir wahrscheinlich nicht teilnehmen können. Wir konnten uns jederzeit aufwärmen und hatten ein rund um professionelles Fahrerlager. Das war echt spitze“.
Die Fahrer des DDMC Sollings waren an diesem Wochenende erstmals im neuen Team-Dress am Start. Im April erfolgt die offizielle Teamvorstellung mit neuem Titelsponsor.

  • DSC05244
  • Fahrerlager_DDMC
  • Micah_versucht_die_Spur_zu_halten_auf_dem_durchweichten_kurs
  • Sprint_Fabian30
  • Sprint_Micah20
  • Vincent_im_duell

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.