• 893740_474374202634975_1489189024_o

5h der Wecker klingelt!

von

5h der Wecker klingelt laut. Verdammt früh für einen Sonntag morgen. Auf auf nach Hellental zu unserem Warm-up-Marathon. Am Samstag haben wir noch in strömenden Regen die Strecke ausgeschildert. Heute schien es das Wetter gut mit uns zu meinen. Nach anfänglichem Nieselregen klarte es auf. So das erste Rennen 2013 und dann auch noch der Marathon des eigenen Vereins, da war große Nervosität vorprogramiert.

Nachdem ich noch bei der Anmeldung mitgeholfen hab, hab ich mein Bike startklar gemacht und mich warm gefahren. Die Aufregung stieg merklich und der Puls war schon im Startblock recht hoch. Adrenalien pur! Dann viel endlich der Startschuss und es ging los. Die Höllental-Rampe hinauf. Nur nicht überziehen, ganz ruhig, aber zügig den Berg hochkurbeln hab ich mir immer wieder gesagt. Dann war das Ende der Steigung in Sicht. In der Kurve ein Blick nach unten. So schlecht hab ich mich gar nicht geschlagen. Zack in die Abfahrt. Ich hab nur die Anfeuerungsrufe vom Streckenrand gehört und "hochschalten"! Das hab ich getan und voll reingetreten. Es ging rauf und runter auf leicht zu fahrenden Waldautobahnen. Kurz vor dem Rückeweg hatte ich unseren Downhiller Bastian wieder eingeholt und bin seine Linie gefahren, der weiß schon was er tut. Mit leichtem Vorsprung ging Bastian in die Abfahrt. Es ging durch das trockene Bachbett und am Wiesenweg war ich wieder dran. Unsere Party-Gang an der Zeitnahme machte eine super Stimmung und die Rufe "Kathrin, Kathrin, ziiiiiiiiieh" puschen einfach unheimlich und bei einem Puls von 190 schaffe ich es sogar noch zu lächeln und in die Kamera zu winken. Ich war an Bastians Hinterrad dran, aber auf den Trails im Funpark hat er mich endgültig abgehängt. Die letzten Meter zogen sich wie Kaugummi. Ich war k.o. kam aber mit einer guten Zeit ins Ziel :-)

Ergebnis in der Altersklasse: 1

Ergebnis in der Gesamtwertung: 1

Gallerie zum Rennbericht:

  • 893740_474374202634975_1489189024_o

Folge uns auf Facebook

Zum Anfang