• IMG-20160305-WA0000

Trainingslager Malle 2016

von Melanie Schünemann

So, heute wollte ich nochmal einen raus hauen. Küstenklassiker und jeden Tag die vielen Höhenmeter. Das ist doch alles luschig. Heute fahre ich nochmal eben Sa Calobra… Eins vorweg: ich verstehe jetzt, warum alle Radfahrer so scharf darauf sind, nach Sa Calobra zu fahren. Den Hinweg haben wir über Kloster Lluc genommen. Also wieder schön bergauf kurbeln. Mit dem entsprechenden Tempo kein Problem.

  • IMG-20160304-WA0000

Trainingslager Malle 2016

von Melanie Schünemann

Heute sollte es flach werden… Flach…. Flach ist ja immer relativ. Am Ende standen wieder 1.454 Höhenmeter auf dem Garmin. Wir rollten nach dem Frühstück alle zusammen über Can Picafort Richtung Artà. Der Wind war heute leider auch wieder unser Begleiter bzw. er begrüßte uns von vorne. Aber dadurch hatten wir die Hoffnung, dass der Heimweg praktisch von selbst rollt.

  • DSC_0070

Trainingslager Malle 2016

von Melanie Schünemann

Mallorca Küstenklassiker. Anstregend, aber machbar. Oder wie Pitten sagen würde "Du hast es ja überlebt." Heute stand der Küstenklassiker auf dem Programm. Nach einer schlechten Nacht (u.a. weil es sehr stürmisch war und irgendwas draußen andauernd am klappern war) trafen wir uns bereits um 7.30 Uhr beim Frühstück, da der Bustransfer nach Andratx um 8.30 Uhr starten sollte. So war zumindest die Aussage der Dame, die uns die Bustickets verkauft hat.

  • IMG-20160302-WA0008

Trainingslager Malle 2016

von Melanie Schünemann

Ruhetag......Heute sollte es nach Palma gehen. Gemütlich durch die Altstadt bummeln und hier und da etwas gucken. Also musste ein Leihwagen her. Den ließen wir ganz bequem vom Hotel organisieren. Ein 7-Sitzer. Wir kamen also aus dem Hotel raus und suchten unser Auto. Da stand es:

  • IMG-20160301-WA0013

Trainingslager Malle 2016

von Melanie Schünemann

Tag 4… Na, was stand heute auf dem Plan? Richtig, Berge. Ach nee, nur ein Berg. Der Rest ist dann wellig. Von nichts kommt nichts. Spruch des Tages: „Ich liebe rote Armlinge. Die ziehe ich nicht mehr aus.“ Nach dem Aufwachen wurden erstmal die Wunden von gestern untersucht und getestet, ob es bei Tobias mit dem Rad fahren denn heute auch klappt. Ja, die Wunden sehen gut aus und das Knie macht keine Probleme.

Unsere Sponsoren

Folge uns auf Facebook

Zum Anfang